Anleitung: Wie schreibe ich ein Assignment

Suche - Biete
Private An- und Verkäufe mit Bezug zum Fernstudium.
Antworten
coddq
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 02.03.10 22:39
Wohnort: Pinneberg

25.03.11 16:51

Moin Moin!

Ich wollte nur bekanntgeben, dass ich eine TOP-SECRET-Geheimformel gefunden habe, wie man Assignments schreibt! Aber Psssst.....

JETZT auch ohne 1.0 Garantie!

Kommentare dazu sind herzlich gern gesehen.

Grüße
Christopher
Wie schreibe ich ein Assignment.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
JC
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 31.03.07 17:02

25.03.11 18:15

Danke!
coddq
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 02.03.10 22:39
Wohnort: Pinneberg

25.03.11 18:22

Ist es denn verständlich? Habe ich was vergessen?

Gruß
Christopher
Benutzeravatar
JC
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 31.03.07 17:02

25.03.11 20:44

Hi,

ich habs bisher nur kurz überflogen da ich gerade in meinen Klausurvorbereitungen für morgen stecke.
Werde mich die Tage näher mit dem Dokument befassen (im April stehen sowieso wieder zwei Assignments an).
Feedback poste ich dann in diesen Thread.

Gruß,
JC
DerW
Forums-Scout
Forums-Scout
Beiträge: 601
Registriert: 28.07.08 18:47

25.03.11 23:49

man muss nicht bei jedem Assignment vorher einen Vortrag halten, ansonsten passt es sehr gut meiner Meinung nach!

Noch ein persönlicher Tipp: Wählt (sofern möglich) ein Thema in dem ihr euch schon sehr gut auskennt, das hilft ungemein weiter und spart eine Menge Zeit. Ich hab bei meinem Projektbericht den "Fehler" gemacht, ein Thema zu bearbeiten, in dem ich nur oberflächlich drin war (was ich aber sehr interessant fand). Das hat sehr viel Zeit gefressen und ich bin zum Ende hin ins Rotieren gekommen, weil die Zeit davon gerannt ist. Gerade bei Projektbericht und Bachelor-/Masterthesis spielt das Zeitmanagement eine wichtige Rolle.
Die 10 Seiten Assignments hat man ja dann doch innerhalb eines Wochenendes geschrieben :o
Bachelor of Arts (Business Administration)
Benutzeravatar
Schanecke
Forums-Scout
Forums-Scout
Beiträge: 345
Registriert: 24.09.06 18:49
Wohnort: Ehingen am schönen Hesselberg

27.03.11 09:59

SQL03 ist für sowas auch eine gute Grundlage, aber Deins find ich als Hilfestellung wirklich superklasse und sehr verständlich (für mich zumindest).

DANKE!! :)
Wenn du etwas ändern willst
-fang erst mal bei dir selbst an!
Mr. D
Forums-Profi
Forums-Profi
Beiträge: 224
Registriert: 02.11.09 19:50
Wohnort: Raum Stuttgart

27.03.11 18:25

vielen Dank auch von meiner Seite - schöner Leitfaden für die nächsten Assignments ;)
bayer04girl
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 26.04.10 20:04

19.06.11 13:55

Cool, danke! Sehr gut geschrieben, auch mit dem nötigen Humor! :wink: Ich hoffe, ich kann die Punkte auch auf mein Thema anwenden...die "Anleitung" liest sich gut, aber das Umsetzen ist ja nochmal eine ganz andere Sache...
Der Dirk
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 20.12.10 11:54

30.06.11 08:12

super Anleitung, besten Dank. Damit bekomme ich langsam Licht ins Dunkel (auch wenn es zur Zeit nur ein Kerzenschein ist :) )
HappyLion
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 23.05.13 10:01

12.10.13 12:26

Merci! :)
dommas
Forums-Scout
Forums-Scout
Beiträge: 258
Registriert: 07.02.13 19:47

14.10.13 18:04

Danke
Master Wirtschaftsingenieurwesen (M.Eng.):

Semester1: BWL01, BWL02, BWL03, BWL33, UFU06, VWL40, WIR03
Semester2: AST81, GPM01, SDH01, WIP08, ICM02
Semester3: SYA81, RER81, SYD81, PMN01
Semester4: PRD81, MEWIW, Kolloquium

in Vorbereitung, abgeschlossen

Habe fertig! :)
Charneque
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 18.11.15 09:52

08.01.16 09:17

Vielen lieben Dank!
Kaktus123
Forums-Profi
Forums-Profi
Beiträge: 64
Registriert: 27.04.16 19:23

18.04.17 11:18

Vielen Dank für die tolle Anleitung.

Ich habe noch eine kurze Frage. Der Bearbeitungszeitraum beträgt ja 8 Wochen.

Könnte es eigentlich von Nachteil sein, wenn man seine Hausarbeit zu schnell abgibt? Also als Beispiel in 1,5 Wochen, weil ggf. der Korrektor dann denkt, dass
man das ganze zu schnell aufs Papier gebracht hat?

Weil ich meine wenn man jetzt keinen Urlaub hat und neben der Arbeit dann Abends nur ein paar Stunden Zeit hat kann man ja durchaus diesen Bearbeitungszeitraum ausschöpfen.
Aber wenn man jetzt Urlaub hatte und wie jetzt Feiertage waren und man intensiv Zeit hatte, schafft man ja das gleiche wie neben der Arbeit nur immer ein paar Stückchen.

Auch hat man ja die Möglichkeit sich die Themen im Voraus anzusehen, eines zuwählen und sich schon einmal um Quellen und Bücher umzuschauen. Diese
Zeit war ja auch schon in der Vorleistung.

Von der Qualität wären aber beide gleich. Aber der Korrektor sieht ja den Hintergrund nicht und das ggf. die gleichen Stundenzahlen aufgewendet wurde.

Überlege jetzt nur, ob es besser ist die Datei liegen zu lassen und erst nach 4-5 Wochen abzugeben, obwohl ich das ganze eigentlich gerne loshaben würde, damit das Modul komplett ist.

Mir ist das nur eingefallen, weil ich meine erste Hausarbeit auch im Urlaub geschrieben habe und nach 1,5 Wochen abgegeben habe. Und da ist eigentlich trotz sich gut lesendem Gutachten
nur eine 3,0 herausgekommen. Hatte da eigentlich ein super Gefühl, da damals die Bachelorarbeit auch noch nicht lange her war und diese war eine 1,3. Jedoch bei einem
anderen Anbieter.

Trügt mich eigentlich sonst mein Gefühl, dass bei der AKAD ziemlich streng benotet wird? Auch bei den Klausuren denkt man, dass man komplett auswendig das Heft hinschreibt und soviel wie
möglich ergänzt und dann war es eine 2,7 oder gar 3,x. Ist jetzt beim Master Wirtschaftsingenieurwesen. Oder wird beim Master allgemein strenger benotet, als beim Bachelor?

Vielen Dank
Matthias.S
Forums-Profi
Forums-Profi
Beiträge: 95
Registriert: 01.03.11 11:11

19.04.17 11:21

Nein, das hat darauf keinen Einfluss. Ich habe auch schon Assignments nach zwei Wochen abgegeben und 1,X als Note erhalten.

Letztendlich frisst die Literaturauswahl etwas Zeit, daher sind die acht Wochen auch fair.

Selbst ohne Urlaub ist eine Bearbeitungszeit von 10 Tagen nicht unrealistisch. Man muss halt Vollgas geben. Mo-Fr je 4h und am WE je 10h = 40 Stunden in 7 Tagen


Du solltest dir auf jeden Fall das Kurzgutachten (correction grading) durchlesen um festzustellen wo Punkte gelassen wurden. Normalerweise gibt der Dozent auch Hilfe zur Optimierung in dem Gutachten.
Kaktus123
Forums-Profi
Forums-Profi
Beiträge: 64
Registriert: 27.04.16 19:23

19.04.17 14:07

Hallo,

vielen Dank. Dann werde ich es heute Abend hochladen.

Ja das ist das komische. Das Gutachten liest sich für mich persönlich eigentlich ganz normal/gut.

Es wurde nur die Einleitung bemängelt, weil ich dort ein wenig vom Thema abgekommen bin, und dann etwas an den Quellen.
Ansonsten war das Gutachten mit Lob, dass sich das Thema sauber aufbaut und durchzieht etc.

Also mit der Einleitung und dem anderen hätte ich es dann für eine 2,x gehalten.

Aber gut. Ist vorbei. Aber war ganz am Anfang schon ein Schock, und ich hatte mich jetzt nur auf die Klausuren konzentriert deswegen :-)
Antworten