UFU44 am 05.10.2019

Die Unternehmen und deren betriebliche Abläufe.
Antworten
Nadja Bo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 21.04.16 14:05
Wohnort: Hamburg

05.10.19 21:58

Moin zusammen,
hier die Klausurfragen des heutigen Tages:

Detail Aufgaben

1. Flexible Organisationen werden immer beliebter. Elastizität und Stabilität in Organisationen erklären und je 2 Vorteile nennen
2. Lernende Organisation: was ist das und was sind die Voraussetzungen die dafür geschaffen werden müssen?
3. Marktpräsenzstrategie: Dimensionen und Inhalte erklären
4. idealtypische Rollen der Tochtergesellschaft nach XXXX (vier verschiedene Nachnamen, der letzte war Schmid, ich hatte keinen blassen Schimmer :wink: )

Komplex B1
Die offenbar recht gern genommene Elektro AG: ewig lange Situationsbeschreibung des Unternehmens, funktionale Struktur mit Fertigung, Beschaffung, Verwaltung etc es wurden 2 Hierarchieebenen im Text angegeben, ich musste mir das erst mal als Organigramm aufmalen, um den Überblick zu behalten :lol: , Problem: 42 Verkaufsstellen deutschlandweit mit eigenen Lagern die unkoordiniert bestellen, daher diverse Konflikte mit dem Zentrallager (bei Fertigung angedockt) und Vertrieb. Es wurden 8 "Baustellen" aufgezeigt, die ein externer Berater gefunden hat.

Dazu gab es 6 Unteraufgaben (je 4-8 Punkte Wert)

1. fällt mir nicht mehr ein, gab aber 6 Punkte
2. Aufgabenanalyse: 5 Kriterien nach Kosiol, Elektro AG einordnen. 6P
3. Phasen des Organisationsprojekts erklären - wo befindet sich das Unternehmen gerade? mit Begründung. 8P
4. Leitungsspanne / Kontrollspanne erklären und Elektro AG einordnen und beurteilen.
5. Zwei Alternativen zur Problemlösung des Unternehmens werden vorgestellt. (Eine beinhaltet Auflösung des Zentrallagers und Aufbau von 3 Regionallagern, denen dann die Lager der 42 Verkaufsstellen zugeordnet werden, die andere verlegt das ZL in die zweite Hierarchieebene, also neben die Fertigung statt darunter) Vor- und Nachteile nennen und sich für eine Alternative entscheiden. 8P
6. Warum konzentriert man sich heutzutage mehr auf die Ablauforganisation als auf die Aufbauorganisation, was sind die Vorteile von Prozessorganisation. Mindestens 4 Vorteile nennen. 4P

Komplex B2 (hab ich nicht gemacht, Dank an Nadine für die Ergänzung!)
Ging um ein deutsches Unternehmen und Auslandsentsendung in den Iran, 4 Unteraufgaben

1. 4 Dimensionen nach Hall erläutern
2. EPRG Modell nach Heenan/Perlmutter mit Anwendungsbeispiel auf den Text
3. Wie würde eine ethnozentrische Führung von Daimler Stuttgart im Iran aussehen?
4. Wie würden Sie als Personalleitung Stuttgart zwei deutsche Mitarbeiter + ggfs deren Familien auf eine temporäre Führungsstelle im Iran vorbereiten? Konzept mit zeitlichem Rahmen erarbeiten.


Die Zeit war etwas knapp, ich hab bis zur letzten Minute geschrieben.
Vielen Dank an alle, die hier fleißig geteilt haben und viel Erfolg allen, die es noch vor sich haben! (Sage ich in der Hoffnung, dass ich es hinter mir habe, so ganz sicher bin ich mir nicht...)
Güße, Nadja
morti2003
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 11.08.16 06:12

07.10.19 12:49

UFU ist ein ar***loch - ich drück dir die daumen, dass es gereicht hat!
:idea: done:
SQF26, BWL22, VWL03, EKO03, EVW02, SQF40, DGL11, DGL03, LPM40, EIT21, MKG40, PER40, UFU44, KOM20, IBW03


:oops: waiting for:


:roll: in Arbeit:
IKM01, EKO04


:arrow: to come:
BWL02, ELK01, EUE01, EUE02, PER41, ENC21, PER42, PB, Th
Antworten